UV Analyzer

UV-MESSGERÄT

Der UV Analyzer ist ein App-basiertes UV-Messgerät. Es besteht aus der UV Analyzer App für Android und iOS, den UV Analyzer Messstreifen und dem UV Analyzer Stick.

 

Die App kann über den App Store® von Apple® oder über Google Play kostenlos heruntergeladen werden. Die UV Analyzer Messstreifen und der Stick werden über IST vertrieben. Bitte kontaktieren Sie unser Vertriebsteam zur Vorbestellung.

 

Die Messung ist ganz einfach. Kleben Sie den Messstreifen auf das Substrat. Nach der Bestrahlung mit UV wird der Messstreifen mit dem Stick vermessen. Über Bluetooth ist der Stick mit der App gekoppelt. Die App zeigt die gemessene UV-Dosis in mJ/cm2 an. Dieser Dosiswert kann mit Ihrem Referenzwert verglichen werden, um die Alterung zu bestimmen. Referenzwerte für den UV-Analyzer werden im Neuzustand direkt von Ihnen vor Ort ermittelt. Die Messungen können zur Qualitätssicherung und Dokumentation exportiert werden.

 

Download Flyer FAQ Datenschutz

 

Google Play and the Google Play logo are trademarks of Google LLC

 

Handschuhe benutzen und Messtreifen auf einen weißen (hellen) Untergrund kleben

 

Messstreifen mit UV-Licht bestrahlen, der Messstreifen verfärbt sich dunkelblau

 

Messung mit UV-Stick durchführen, Übertragung via Bluetooth in die App

 

Messung mit dem UV Analyzer

Handschuhe benutzen und Messstreifen aus der lichtgeschützen Verpackung nehmen. Einzelne Messstreifen separieren. Der Messtreifen verfügt über eine praktische Abziehhilfe. Messstreifen nicht mit den Fingern berühren.

 

Empfohlene Verarbeitungsdauer bis zur Bestrahlung 15 min, Messtreifen abziehen und auf einen weißen (hellen) Untergrund kleben.

 

Messstreifen mit UV-Licht bestrahlen. In Abhängigkeit der Bestrahlungsdosis verfärbt sich der Messstreifen dunkelblau. Es sollte immer jede UV-Lampe einzeln vermessen werden.

 

Nach der Bestrahlung den Messstreifen innerhalb von 15 Minuten auswerten.

 

App aufrufen, je nach Aggregat geeignete UV Referenz auswählen und Messparameter eingeben. Die App erkennt den Messstreifen und speichert das Foto für die Dokumentation

 

UV-Stick auf dem Messstreifen platzieren und Messung durchführen. Der Messwert wird via Bluetooth zur App übertragen. Ein Messprotokoll wird erstellt. Messprotokolle können geteilt werden.

 

Maximal können 25 Messungen gespeichert werden.

 

Technische Spezifikation

Lagerung zwischen 0 und kleiner 18 °C, keine direkte Sonneneinstrahlung, vor Flüssigkeiten und Kontaktmaterialien schützen, Messstreifen in mitgelieferter Verpackung lagern, empfohlene Haltbarkeit maximal 6 Monate

 

Empfohlener Dosisbereich von ca. 200 – 2000 mJ/cm². Weitere Informationen siehe FAQs

 

FAQ

Jede Anwendung, bei der die UV-Dosis von Interesse ist und die mit herkömmlichen UV-Dosis Messgeräten nicht zugänglich ist.

Bei dieser Art von Messung handelt es sich typisch um eine referenzierendes System. Um den Referenzwert zu erhalten, müssen Sie die Anlage im Neuzustand vermessen. Damit können Sie dann eine Abnahme über die Zeit bestimmen. Da es eine Vielzahl unterschiedlicher Installationen gibt, müssen die Refenzwerte vor Ort ermittelt werden.

 

Handschuhe benutzen, den Messstreifen an der Ecke halten und abziehen. Der Streifen ist selbstklebend und muss auf eine weiße Oberfläche geklebt werden, um ein Durchscheinen des Hintergrunds zu vermeiden. Messstreifen nicht mit den Fingern berühren!

 

Hinweis: Die Streifen sollten im Kühlschrank gelagert werden, um die Messqualität über die Lebensdauer zu gewährleisten. Verwenden Sie während des Transports den Thermobeutel.

 

Es gibt eine ganze Reihe von Faktoren, die die Messung beeinflussen. Die wichtigsten sind die elektrische Leistung, der Abstand zum UV-Aggregat, das Lichtspektrum, die Maschinengeschwindigkeit und die Form bzw. Farbe des Untergrundes (gewölbt - flach, dunkel - hell).

 

Empfehlung: Halten Sie eine Aufwärmzeit von mindestens 5 Minuten für die gesamte Anlage vor der Messung ein und sorgen Sie für gleichbleibende Messbedingungen. Im Bogendruck empfehlen wir vor dem Messen 100 Bogen durchlaufen zu lassen und 3 Streifen (links, Zentrum, rechts) zur Abdeckung des Druckformats zu verwenden.

 

Positionieren Sie den Stick auf dem Messstreifen, vermeiden Sie einen Überstand und lösen Sie die Messung in der App aus (nicht über den Hardware Button). Die App erlaubt bis zu 5 Messungen (nach Neupositionierung) für jeden Streifen. Nach Abschluss der gewünschten Anzahl von Messungen wird automatisch ein Mittelwert berechnet. Wir empfehlen mindestens 2 Messungen.

 

Wir spezifizieren die UV-Dosis in der Regel zwischen 200 mJ/cm² und 2000 mJ/cm². Im Detail ist der tatsächliche Bereich eine Funktion der Empfindlichkeit der Messstreifen und des Emmissionsspektrums der Strahlungsquelle. Die App gibt je nach gewähltem UV-Typ Empfehlungen ab. Die UV-Dosis ist umgekehrt proportional zur Maschinengeschwindigkeit. Das heißt, doppelte Geschwindigkeit, halbe Dosis. Daher gibt es eine Vielzahl von Anwendungen für die UV-Messung. Die App kann eine Dosis für eine Zielgeschwindigkeit berechnen.

 

Es kann vorkommen, dass die angeforderten Dosiswerte die empfohlenen Grenzwerte der Streifen überschreiten. In diesem Fall sollten Sie Ihre Maschinengeschwindigkeit so einstellen, dass Sie Dosiswerte erzielen, die innerhalb der Grenzwerte liegen. Die Maschinengeschwindigkeit könnte nun für Ihre Anwendung falsch sein, jedoch können Sie mit dieser Funktion die genaue Dosis für Ihre gewünschte Maschinengeschwindigkeit berechnen.

 

Wir empfehlen, einen Zeitraum von 6 Monaten nicht zu überschreiten. Während dieser Zeit sollten die Streifen dunkel und kühl gelagert werden, am besten im Kühlschrank.

 

Die UV Analyzer App verwendet Referenzkurven, um eine hohe Messgenauigkeit zu realisieren. Bezogen auf das Lampenspektrum bzw. LED-Spektrum müssen Sie die Kurve der entsprechenden UV-Quelle auswählen. Mit der Auswahl der entsprechenden Kurve erhalten Sie auch detaillierte Informationen zu den empfohlenen Dosiswerten. 

Bemerkung: Die Referenzkurven lassen keine Vergleichbarkeit untereinander zu.

 

Verfügbare Kurven für UV-Lichtquellen

 

  • BLK Fe - (Eisendotierte Lampen für IST BLK-Aggregate)
  • BLK Hg - (Standardlampen für IST BLK-Aggregate)
  • Generic Hg - (Standardlampen für alle nicht IST-Aggregate)
  • Generic LED 375-405 nm - (LEDs für alle nicht IST-Aggregate)
  • LUV3 385 nm - (385 nm LEDs mit Optik für IST LUV3-Aggregate)
  • MBS-Li Fe - (Eisendotierte Lampen für IST MBS-Li mit Quarzglasscheibe)
  • MBS-Li Hg - (Standardlampen für IST MBS-Li mit Quarzglasscheibe)
  • SC 395 nm - (395 nm LEDs mit Optik für IST/ITL-Aggregate)

Die App zeigt Dosismessungen in Bezug auf den Typ des UV-Aggregats und das Spektrum an, was für UV und LED funktioniert. Die Dosisberechnung erfolgt über Referenzkurven und wird in mJ/cm² angezeigt. Die Referenzkurven wurden mit UV-Messgeräten ermittelt, daher sollten Sie eine mögliche Abweichung im Bereich von +/- 10 % beachten.

 

Vor der Messung können Sie zusätzliche Parameter eingeben und speichern, wie z. B. Aggregatenummer, Betriebsstunden, Maschinenname und -geschwindigkeit, Abstand zum Substrat und Leistungseinstellung. Diese Parameter haben einen informativen Charakter und keinen Einfluss auf die tatsächliche UV-Messung.

 

Es besteht eine gewisse Empfindlichkeit (bis zu 420 nm) gegenüber Umgebungslicht. Daher empfehlen wir keine massive Lichteinwirkung vor und nach der UV-Bestrahlung. Auch sollten Sie als Verarbeitungszeit maximal 15 Minuten vor und nach der UV-Bestrahlung berücksichtigen.

 

In jeder Verpackung des UV Analyzers ist ein Kalibrierstandard enthalten. Dieser wird zur Rekalibrierung verwendet und darf nicht mit anderen ausgetauscht werden. IST METZ empfiehlt, den Stick einmal im Jahr einer Werksprüfung zu unterziehen. Dazu müssen Sie den Stick an die Firma IST zurückschicken.

 

 

Der UV Analyzer berücksichtigt, dass UV-Messstreifen keine einheitliche Empfindlichkeit über den gesamten UV-Bereich haben. Die Referenzkurven mit Bezug auf Aggregatetyp und Spektrum beachten diesen Aspekt. Zusätzlich wird jeder Stick auf einen Standard bezogen. Durch diese Maßnahmen wird eine hohe Messqualität erreicht.

 

Die UV Analyzer App bietet die Möglichkeit, Messungen zu teilen. Ein komplettes Protokoll kann als pdf-Datei gespeichert, an einen Drucker oder an eine E-Mail Adresse übertragen werden. Bitte beachten Sie, dass nur die letzten 10 Messungen in der App gespeichert werden. Wenn Sie versuchen, mehr als 10 Messungen zu speichern, wird die älteste Messung überschrieben.

 

Natürlich ist das möglich, auch wenn der UV-Analyzer für IST-Geräte entwickelt wurde. In diesem Fall müssen Sie eine generische Referenzkurve wählen, die Ihrer Verwendung nahe kommt.

 

Nein, die App erkennt nur die Messstreifen des IST UV Analyzers, Messstreifen anderer Hersteller werden nicht unterstützt.

 

Wenn Sie den Stick mit der App verbinden, erscheint eine Meldung, die den Batteriestatus in Prozent anzeigt. 

 

Der Batteriestatus ist auch über das Menü Settings unter dem Punkt Sensorinformationen zugänglich.

 

Starten Sie die App und schalten Sie den Stick ein, die LED des Sticks blinkt. Drücken Sie dann auf das Symbol mit dem Stick in der oberen rechten Ecke. Wenn das Icon blau wird, ist die Verbindung hergestellt. Zum Ausschalten muss der Knopf am Stick ca. 3 Sekunden lang gedrückt werden.

 

Im Menü Settings haben Sie die Möglichkeit, die gewünschten Einheiten für den Abstand zum Substrat (cm, in, mm) und die Maschinengeschwindigkeit (ft/min, mm/s, m/min, m/s) einzugeben. Die Mailadresse wird nur für das Login der Administratoren benötigt.

 

Die App benötigt eine Internetverbindung für den ersten Start der App und die Aktualisierung der Daten. Dies ermöglicht das Laden der notwendigen Informationen aus der Datenbank und ermöglicht einen 14-tägigen Offline-Betrieb. Nach diesem Zeitraum werden Sie aufgefordert, sich mit dem Internet zu verbinden, um mögliche Updates zu erhalten.

 

Der Stick ist über Low Energy Bluetooth mit dem Smartphone verbunden, daher muss die Nutzung von Bluetooth freigegeben werden. LE Bluetooth benötigt auch eine Standortfreigabe.