12.
Februar
2016

IST METZ zeigt weltweit größtes UV-Produktportfolio auf der drupa

Die IST METZ GmbH bietet gemeinsam mit ihrer Tochterfirma Integration Technology Ltd., die sich auf Produkte für den Digitaldruck spezialisiert hat, das größte Portfolio an UV-Systemen weltweit. Maßgeschneiderte Lösungen für Bogen-, Rollen- und Digitaldruck hat das Unternehmen für die Druckindustrie in petto.

 

Den praktischen Einsatz seiner Systeme zeigt IST METZ an einer Druckmaschine auf dem Stand: Auf einer Heidelberg Speedmaster XL75-6+L (UV-Anicolor) wird der Einsatz von UV-Lampensystemen für den Verpackungsdruck sowie von UV-LED-Systemen für den Akzidenzdruck demonstriert. Viermal täglich läuft die Maschine und produziert ein eigens für die Messe entwickeltes Druckprodukt, das die Vorzüge der Technik für die jeweilige Zielgruppe veranschaulicht.

 

Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht das Produktkonzept „Hot Swap“ für den Bogen-, Rollen- und Schmalbahndruck. IST METZ stattet seine UV-Aggregate so aus, dass sie wechselweise im Betrieb mit UV-Lampen oder UV-LEDs betrieben werden können. Gehäuse, Kühlung und elektrische Versorgung sind für beide Systeme identisch, nur der Einschub mit der Lichtquelle muss in der Druckmaschine getauscht werden. Interessant ist das Hybridkonzept vor allem für Drucker, die ihre Maschinen je nach Job und ohne großen Aufwand umrüsten möchten. Ihnen steht mit dem Erwerb der einen Technologie aber auch jederzeit der nachträgliche Wechsel auf die andere Technologie offen. Ändern sich die Anforderungen ihrer Kunden, können sie das jeweils andere System unkompliziert nachrüsten. Das Hot-Swap-Konzept wird auf der Messe auch anhand des Systems MBS für den Etikettendruck gezeigt. Das System wurde erstmals auf der Labelexpo Europe im vergangenen Herbst vorgestellt.

 

Für Akzidenzdrucker, die bislang noch wenig mit dem Thema UV-Härtung in Berührung kamen, empfiehlt IST METZ den Einsatz seiner UV-LED-Systeme. „Hier kommen die ureigenen Vorteile der UV-Technologie zum Tragen: sekundenschnelle Trocknung, sofortige Weiterverarbeitung, deutlich weniger Makulatur“, so Holger Kühn, Geschäftsführer Vertrieb der IST METZ GmbH. „Die UV-LED-Technologie ist insbesondere für den 4C-Druck ohne aufwendige Veredelungseffekte geeignet. Wir haben in diesem Bereich in den vergangenen Jahren unsere Hausaufgaben gemacht und können unseren Kunden ein leistungsstarkes System bieten, das seinesgleichen sucht.“

zurück zur Übersicht
Ihre Ansprechpartnerin:

Katharina Clewing

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 7022 6002-931
Ihr Ansprechpartner:

Andreas Bosse

Marketing & Kommunikation
+49 7022 6002-758