17.
Juni
2014

Gedrucktes Leder, genähtes Papier

Kunstleder aus Papier: Der Sample Folder von IST METZ dient der attraktiven Weitergabe von Flyern, Broschüren und Druckmustern an Kunden. Die Mappe wurde auf der hauseigenen Druckmaschine im UV-Bogenoffsetverfahren gedruckt und mit Soft-Touch-, Matt- und Glanzlack hochwertig veredelt. Die Besonderheit, die sofort ins Auge sticht und auch haptisch ein Erlebnis ist, ist die Struktur der Oberfläche, die Leder nachempfunden wurde. Es handelt sich dabei um eine Inline-Prägung, die mit einem Prägeblech der Kocher + Beck GmbH + Co. Rotationsstanztechnik KG im Druckwerk erreicht wurde. Die Prägung ist so fein und naturgetreu, dass sie sich nicht auf der Rückseite des Kartons abzeichnet. Bis dato ist es das einzige Druckprodukt, bei dem die Struktur in dieser hohen Qualität zum Einsatz kommt.

 

Auch die Weiterverarbeitung der Mappe ist innovativ und wurde mit einem langjährigen Partner von IST METZ, der Druckweiterverarbeitung Berger, entwickelt und umgesetzt: Der Innenteil ist gesteckt, nicht verklebt, so kann die Mappe ausgezogen werden. Verschlossen wird die Mappe ebenfalls nur über eine Stecklasche. Über dem Verschluss kann eine Visitenkarte eingesteckt und die Mappe so personalisiert werden. Der Look der Mappe wird komplettiert durch die filigrane Naht auf der Vorderseite des Kartons. Diese wurde mit einer handelsüblichen Nähmaschine aufwendig genäht.

 

Durch die Kombination von hochwertigen Lackeffekten, der besonderen Prägung und der innovativen Weiterverarbeitung ist eine attraktive Kunstleder-Mappe entstanden, die durch ihr unaufdringliches Design und das verwendete robuste Material wiederverwendbar ist.

Bereits im vergangenen Jahr hat IST METZ bewiesen, dass die eigenen Druckprodukte innovativ und preisverdächtig sind. Der UV-Hersteller hat mit seiner UV DAYS Verpackung drei Preise gewonnen. Die multifunktionale Verpackung für ein Salz besteht aus einer Metalldose, der Umverpackung aus Karton und einem Transparentpapier im Boden der Box, das hochgezogen und dadurch zum Tischlicht umgebaut werden kann. Eine eigene App erklärt den Umbau in einer 3D-Animation.

zurück zur Übersicht
Ihre Ansprechpartnerin:

Katharina Clewing

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 7022 6002-931
Ihr Ansprechpartner:

Andreas Bosse

Marketing & Kommunikation
+49 7022 6002-758