03.
Juni
2014

Auf den Spuren von Facebook und Co

(v.l.n.r.) Dieter Bernecker, Vorsitzender des Betriebsrats der IST METZ GmbH, Otmar Heirich, Oberbürgermeister von Nürtingen, und Dirk Jägers, Geschäftsführer der IST METZ GmbH, bei der Eröffnung des bISTro.

Die IST METZ GmbH hat sich in den vergangenen Jahren durch verschiedene Maßnahmen wie die Einführung flexibler Arbeitszeiten, mehrfach prämierte Produkte und einen insgesamt frischeren Außenauftritt als attraktiver und moderner Arbeitgeber positioniert. Aber nicht nur am Image des schwäbischen Mittelständlers wurde gefeilt, auch intern wurde noch mehr Wert auf ein konstruktives und familiäres Miteinander gelegt. So bekamen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum vergangenen Weihnachtsfest beispielsweise iPad minis als Belohnung für ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Jetzt wandelt die Firma auf den Spuren der erfolgreichen amerikanischen Internetfirmen.

 

Ein Hauch von Google und Facebook weht neuerdings durch die Flure der IST METZ GmbH. Die Internetfirmen haben es vorgemacht: Wer sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlt, arbeitet produktiver und bringt konstant gute Leistung. Mit großzügigen Aufenthaltsräumen, die Ablenkungsmöglichkeiten bieten, und individuell gestalteten Arbeitsplätzen sind die Amerikaner Vorreiter  in Sachen Arbeitsplatzgestaltung. Das Konzept gefiel dem Nürtinger Maschinenbauer und so gibt es seit Montag bei IST METZ einen neuen Aufenthaltsraum.

 

Auf rund 200 Quadratmetern wurde das „bISTro“ geschaffen, eine Kombination aus Teeküche, Pausenraum und Lounge. Neben einer großen Auswahl an kalten und heißen Getränken gibt es hier viel Platz zum Ausruhen und Unterhalten, einen abgetrennten Raucherbereich und freies W-LAN zur privaten Nutzung in den Pausen. Außerdem laden ein Billardtisch, ein Flipperautomat, zwei Dartscheiben, ein Tischkicker und eine Playstation zum Spielen ein. Der Name bISTro war der Vorschlag einer Mitarbeiterin, der in einer internen Abstimmung die meisten Stimmen erhielt.

„Bei IST wurde schon immer viel Wert auf die Pflege persönlicher Kontakte gelegt. So gesehen haben wir das Rad nicht neu erfunden, aber einen Ort geschaffen, mit dem wir die gute Atmosphäre fördern und noch mehr Möglichkeiten zum Austausch bieten können“, so Dirk Jägers, Geschäftsführer von IST METZ. Oberbürgermeister Otmar Heirich eröffnete am Montag zusammen mit ihm und dem Vorsitzenden des Betriebsrats Dieter Bernecker den neuen Raum.

zurück zur Übersicht
Ihre Ansprechpartnerin:

Katharina Clewing

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 7022 6002-931