Informatikkauffrau/-mann

Der Informatikkaufmann ist ein "Allroundtalent". Langweilig wird es in diesem Beruf sicher nicht. Denn schon in der Ausbildung lernt man so einiges kennen!

 

Während meiner praktischen Ausbildung bei der IST METZ GmbH habe ich verschiedene Abteilungen durchlaufen. Es began in der IT-Abteilung, in der sehr technisch orientiert der Umgang mit modernster Computertechnik erlernt wird. Mit dem wachsenden Wissen und Können wachsen auch hier die Aufgaben und die einem übertragene Verantwortung. So bekam ich auch während der Ausbildung schon die Chance an größeren Projekten mitzuarbeiten oder kleinere Projekte gar selbst abzuwickeln.

 

Ein eigenständig abgewickeltes Projekt war zum Beispiel die Entwicklung einer Datenbank zur Verwaltung der Computer und deren Zubehör bei IST und die anschließende Entwicklung eines Programms zum Zugriff auf die Datenbank.

 

Im weiteren Verlauf der Ausbildung war ich in den wichtigsten kaufmännischen Abteilungen wie zum Beispiel Einkauf, kaufmännische Abwicklung usw., um die in der Schule erlernte Theorie in der Praxis zu festigen. Das selbstständige Arbeiten war auch hier von großer Bedeutung.

 

Die angesprochene Theorie wird in der Berufsschule in Göppingen vermittelt. Die Schule findet in der Regel an 1,5 Tagen in der Woche statt. Zu den Fächern gehört BWL, Software Entwicklung, Software Anwendung, Informations- und Telekommunikationssysteme sowie allgemeinbildende Fächer wie Deutsch und Gemeinschaftskunde. Der schulische Schwerpunkt liegt dabei bei BWL, was auch den größten Teil der Unterrichtsstunden ausmacht.

 

Wer sich für eine Ausbildung zum Informatikkaufmann entscheidet, sollte sowohl teamfähig und leistungsbereit als auch flexibel sein. Doch für diesen Einsatz wartet eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung bei IST METZ auf Dich!

 

Alexander Steingrüber,
ehemaliger Auszubildender zum Informatikkaufmann

 

 

Zurück zur Übersicht