Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Die ersten 4 Monate unserer Ausbildung verbringen wir in der Lehrwerkstatt unserer Kooperationsfirma Nagel Maschinen- und Werkzeugfabrik GmbH. Dort lernen wir die Grundkenntnisse wie Sägen, Feilen, Bohren, Biegen, Schweißen und Gewinde schneiden. Außerdem finden in dieser Zeit Pneumatik-und mechanisch bezogene Kurse statt. Die richtige Verwendung der Arbeitswerkzeuge sowie die Regeln der Arbeitssicherheit gehören zu den Inhalten, die uns beigebracht werden.

 

Nach dem 4-monatigen Aufenthalt bei der Firma Nagel, werden uns bei IST die elektronischen Grundkenntnisse wie Löten, oder das Erstellen von Platinen mit diversen Funktionen oder Schutz- Schaltungen gezeigt. Anschließend sind wir wieder für drei Monate bei der Firma Nagel, wo wir zwei Monate in der elektronischen und einen Monat in der mechanischen Lehrwerkstatt verbringen. Bis auf die fünfmonatige Prüfungsvorbereitung für den Teil1 der  Abschlussprüfung, die nach 1 ½ Jahren stattfindet, verbringt man den Rest der Ausbildung bei IST. Dort werden wir je nach Auftragslage in der Elektronischen Produktion eingesetzt. D.h. wir werden einem Facharbeiter zugeteilt und unterstützen diesen bei seinem Tagesgeschäft. Dazu gehören Aufgaben wie das Verdrahten unserer UV- Aggregate, elektrische Größen messen und beim Aufbau von UV-Trocknungsanlagen mithelfen.

 

Die Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik kann bei guter schulischer Leistung und mit der Freigabe vom Betrieb von 3,5 auf 3 Jahre verkürzt werden. Bei beiden Varianten findet der zweite Teil der Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung statt. Diese bildet 60 % der Gesamtnote. Wie der erste Teil, beinhaltet auch der zweite Teil der  Abschlussprüfung  einen theoretischen und einen praktischen Teil.

 

Während der Ausbildung bei IST Metz stehen neben den oben genannten Tätigkeiten und Kursen auch soziale Projekte im Vordergrund, so z.B. das Projekt „Soziales Lernen.“ Dabei besuchen alle Azubis im 2. Lehrjahr für 2 Wochen die Werkstatt am Neckar in Wendlingen. Dort lernen wir den Umgang mit psychisch kranken Menschen und unterstützen die dort Beschäftigten bei ihren Tagesgeschäften.

 

Für uns ist die Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik sehr vielseitig und abwechslungsreich und durch die Kooperation mit der Firma Nagel haben wir die Möglichkeit, verschiedene Firmenstrukturen kennen zu lernen.

 

Calvin Eble

Auszubildender zum Elektroniker für Automatisierungstechnik


 

 

Zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartnerin:

Claudia Koch

Leiterin Personal
+49 7022 6002-717