Steritube (Luftentkeimung)

STERITUBE INAKTIVIERT 99,9 % ALLER VIREN IN DER LUFT

Seit über 40 Jahren produziert IST Metz UV-Anlagen zur Aushärtung von Farben, Lacken und Silikonen. Was viele nicht wissen: Die Emission von UV-Lampen inaktiviert auch die DNA schädlicher Mikroorganismen. Mit den Steritube-Systemen, die UV-Anlagenhersteller IST Metz gemeinsam mit seinem Partner und Luftentkeimungsspezialist Virobuster vertreibt, werden mittels UVC-Technologie 99,9% der Mikroorganismen in der Raumluft abgetötet.

 

Mehr über Luftentkeimung  zu den Produkten

 

WIRKPRINZIP VON STERITUBE

  • Luft mit potentiell infektiösen Viren & Bakterien wird durch ein UVPE-Feld (ultraviolette Pathogene Elimination) geleitet
  • Die DNA wird durch das UV-C Licht blockiert und eine weitere Zellteilung bzw. -vermehrung verhindert
  • Das Infektionspotenzial von mehr als 99 % aller Viren, Bakterien und Pilzen wird aufgehoben

GEFAHR VON AEROSOLEN IN DER LUFT

Häufigste Übertragungsarten von Mikroorganismen:

 

  • Tröpfchen-Kontakt
  • Aerosol-Inhalation
  • (Oberflächen-) Schmierinfektion

 

Beim Sprechen und Atmen werden Aerosole ausgeschieden, die längere Zeit in der Luft schweben und sich in den Räumen verteilen2. Eine signifikante Auswirkung auf die Luftqualität hat deshalb die Reduzierung von Pilzen, Bakterien und Viren.

 

Während eine zusätzliche Belüftung zusätzliche Energie kostet und nicht ohne weiteres einzurichten ist, kann ein Steribase-System in einem 50 m3 großen Raum sechs Luftwechsel pro Stunde durchführen. Dies führt zu einer Deaktivierung von 90 % der anfänglichen Luftschadstoffe innerhalb von 23 Minuten.

 

2) Quelle: Robert Koch Institut (2020): SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)

 

Video

Erfahren Sie hier mehr!