IST Service Channel

Der Output einer UV-Anlage wird wesentlich bestimmt durch die optischen Komponenten im System, der UV-Lampe und den Reflektoren. IST Metz ist sich seit jeher der Schlüsselrolle dieser Komponenten bewusst, und setzt daher bei diesen Komponenten auf konsequente Eigenentwicklung und Fertigung. Nur durch diese Vorgehensweise können wir den hohen Ansprüchen unserer Kunden gerecht werden.

 

Durch regelmäßig durchgeführte Wartungs- und Reinigungsarbeiten werden Ausfälle, die auf Verschleiß zurückzuführen sind, auf ein Minimum reduziert.

 

Auf dieser Seite finden Sie kurze Erklärvideos (in englisch) zu verschiedenen Themen rund um IST-Aggregate. Weitere Videos werden in regelmäßigen Abständen hinzugefügt.

 

Fast Lamp Change (FLC)

Durch den Lampenschnellwechsel FLC (Fast Lamp Change) können IST-UV-Lampen einfach und schnell gewechselt werden. Der FLC-Kontakt ist ein Bauteil, das aufgrund der Umgebungs- und Betriebsbedingungen stark beansprucht wird. Beim Austausch der UV-Lampen sind die aggregatseitigen Kontaktstellen augenscheinlich auf oxidierte und verschlissene Kontaktflächen zu prüfen und ggfs. auszutauschen. Beim Einbau einer IST-UV-Lampe ist darauf zu achten, dass die UV-Lampe spürbar einrastet und damit sicher im FLC-Kontakt gehalten wird.

 

Wechsel URS Reflektor

In Abhängigkeit der Umgebungsbedingungen bilden sich auf den Innenteilen, insbesondere auf Lampen und Reflektoren, eine Schicht feinsten Schmutzes. Dieser Schmutz brennt sich durch die hohen Oberflächentemperaturen der Teile ein und verringert im Laufe der Zeit die Strahlungsausbeute.

Die erforderlichen Reinigungsintervalle müssen vom Betreiber der Anlage anhand den Umgebungsbedingungen, wie z.B. Staubgehalt und Zusammensetzung der Luft, festgelegt werden.

 

Beim Wechseln darf die Reflektoroberfläche  nicht mit bloßen Händen berührt werden, da sich Schweiß-, Fett- oder Schmutzspuren einbrennen und die Emission reduzieren. Aus diesem Grunde ist der Reflektor nach erfolgreicher Austauschaktion mit reinem Alkohol zu reinigen. Bei allen Arbeiten die Schutzhandschuhe aus dem Reinigungsset tragen.

 

Staub- und Aktivkohlefilter

Die Staubfiltermatten müssen monatlich auf Verschmutzung kontrolliert werden und gegebenenfalls ausgetauscht werden. Die Aktivkohlefilter (falls vorhanden) haben die Aufgabe der Geruchaufnahme sowie der Zersetzung des Ozons. Bei nachlassender Wirkung der Filter (Geruchsbildung) sollten diese ausgetauscht werden. Verschmutzte Staub- und Aktivkohlefilter können über den Hausmüll entsorgt werden.

 

Im Schaltschrank befinden sich Staubfilter in den Lüftungsgittern der Kühlventilatoren. Zur Reinigung müssen die Abdeckungen geöffnet und die Filter entnommen werden.